Der Privatvertrag

Das FamS bietet keine Rechtsberatung an und hat keine Einsicht in die Privatverträge der Tagespflegepersonen. Diese Seite bietet lediglich einen allgemeinen Überblick. Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu Ihrem Privatvertrag an einen Rechtsanwalt.

Der Privatvertrag enthält individuelle Absprachen zwischen Ihnen und Ihrer Tagespflegeperson, die für den Betreuungsalltag erforderlich sind.
Es gilt: je mehr Klarheit beide Parteien im Vorfeld über ihre individuellen Vorstellungen und Erwartungen an die Betreuung gewinnen, desto besser kann möglichen Konfliktsituationen vorgebeugt, bzw. konstruktiv mit ihnen umgegangen werden.

Viele Tagespflegepersonen haben einen Privatvertrag mit ihren Konditionen vorbereitet. Auch Sie als Eltern können einen Privatvertrag vorhalten oder zusätzliche Vertragsinhalte mit der Tagespflegeperson besprechen und festlegen. Es ist empfehlenswert, sich vor dem Start ausführlich über die Modalitäten des Betreuungsverhältnisses auszutauschen und zu einigen.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich mit Ihrer Unterschrift unter einen Privatvertrag zur Einhaltung dieser Absprachen verpflichten. Die Privatverträge sind bindend. Im Fall von Zuwiderhandlungen haben beide Seiten die Möglichkeit abzumahnen und/oder vor einem Zivilgericht zu klagen.

Vorlagen für Betreuungsverträge kann man bei den Verbänden für Kinderbetreuung in Tagespflege oder beim Laufstall erhalten. Das Fams empfiehlt den Mustervertrag des Bundesverbandes für Kindertagespflege.

 ← zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 26 Januar 2021 08:50

IMG 4132 klein

 

Das Familien-Service-Büro

  • Brabandtstr. 5
  • 38100 Braunschweig
  •  
  • info@dasfams.de
  • Tel.: 0531-12055440
  • Fax: 0531-12055449

Schriftzug FamSrot

Top