„Das FamS”  
Brabandtstraße 5
38100 Braunschweig

Tel. 0531-120 55 44 - 0 Fax 0531-120 55 44 - 9 info@dasfams.de

 


Seit dem Jahr 2007 ist die jährliche Fortbildungspflicht für
Tagespflegepersonen Standard der Kindertagespflege in Braunschweig.

Wer ist zur Fortbildung verpflichtet?

1. Der Fortbildungspflicht unterliegen alle aktiven Tagespflegepersonen, die in der Kindertagespflege tätig sind bzw. zur Vermittlung durch „Das FamS“ zur Verfügung stehen.
2. Tagespflegebewerber, die an einem Qualifizierungskurs teilnehmen,
müssen in dem jeweiligen Jahr keine weitere Fortbildung nachweisen.
3. Tagespflegebewerber mit pädagogischer Ausbildung, die bis zum 30. September des jeweiligen Jahres ihre Tätigkeit als Tagespflegeperson aufnehmen, müssen einen Fortbildungsnachweis erbringen.
4. Tagespflegewerber, die erst nach dem 01. Oktober des jeweiligen Jahres ihre Tätigkeit als Tagespflegeperson aufnehmen, müssen in dem Jahr keine Fortbildung nachweisen.

Welche Fortbildungen werden anerkannt?

Anerkannt werden alle Fortbildungen, die einen Beitrag dazu leisten, dass die Tagespflegeperson in ihrer Bildungs- und Erziehungsarbeit unterstützt wird und sie ihre Betreuungstätigkeit mit hoher Professionalität ausführen kann. Folgende Schwerpunkte sind vorgegeben:

  • das gesundheitliche Wohlbefinden und die Entwicklung der Kinder
  • Bildung und Freizeitgestaltung
  • Erziehung und Psychologie
  • Beziehung zu den Kindeseltern/konstruktive Zusammenarbeit in der Erziehung
  • Tätigkeitsbegleitende Themen und Beratung

Es gibt keine Vorgaben bzgl. des zeitlichen Umfangs oder der Anbieter. Es werden sowohl Einzelveranstaltungen, Workshops und Fachvorträge als auch längerfristige Trainings anerkannt.

„Das FamS” hat in Kooperation mit dem Haus der Familie ein spezielles Fortbildungsprogramm für Tagespflegepersonen entwickelt und empfiehlt die Teilnahme an diesen Angeboten. Alle dort aufgeführten Fortbildungen sind kostengünstig und werden anerkannt. Dazu zählen auch die kostenfreien Arbeitsgruppen von „Das FamS”.

Wer eine Fortbildung außerhalb dieses Programms wahrnehmen möchte, sollte zuvor im „Das FamS” abklären, ob sie anerkannt wird und muss sich selbst darum kümmern eine Teilnahmebescheinigung zu erhalten.

Welche Angaben müssen in der Teilnahmebescheinigung enthalten sein?

Bitte achten Sie unbedingt darauf, dass Sie vom Veranstalter eine Teilnahmebescheinigung erhalten. Die Bescheinigung muss

  • Ihren persönlichen Namen,
  • den Namen des Veranstalters,
  • den Fortbildungstitel,
  • das Datum der Fortbildung und
  • den Stempel sowie die Unterschrift des Durchführenden
    bzw. des Veranstalters beinhalten.

Wie wird die Fortbildungspflicht überprüft?

„Das FamS” registriert die Teilnahme an Fortbildungen in der Datenbank anhand der eingereichten Fortbildungsbescheinigungen. Deshalb ist es unerlässlich, dass Sie Ihre Teilnahme durch die Vorlage der Teilnahmebescheinigung im „Das FamS“ nachweisen – bitte spätestens Anfang November. Zum Jahresende wird gemeinsam mit dem Fachbereich Kinder, Jugend und Familie überprüft, ob alle Tagespflegepersonen ihrer Fortbildungsverpflichtung nachgekommen sind.

Bitte beachten: Die meisten Angebote finden vor oder direkt nach den Sommerferien statt. Deshalb bitte zügig buchen. Wer erst im letzten Quartal eine Fortbildung sucht, wird kaum noch fündig und riskiert den Entzug der Erlaubnis.

Welche Unterstützung bietet die Stadt Braunschweig?

Die Stadt Braunschweig unterstützt die Tagespflegepersonen mit einer pauschalen Zahlung von 60,00 € pro Person und Jahr, unabhängig von den Teilnahmegebühren einer Fortbildung. Dieser Betrag wird mit dem Zahlungslauf im Mai oder Juni (zusammen mit der Erstattung der Unfallversicherung) auf das Konto aller betreuenden Tagespflegepersonen überwiesen. Diejenigen, die zu diesem Zeitpunkt keine Tageskinder betreuen, erhalten den Betrag, wenn sie ihre Bescheinigung im „Das FamS“ einreichen und darauf hinweisen, dass die Überweisung noch nicht erfolgt ist.