„Das FamS”  
Brabandtstraße 5
38100 Braunschweig

Tel. 0531-120 55 44 - 0 Fax 0531-120 55 44 - 9 info@dasfams.de

 

.....................................................................................................
Fortbildungstermine für das Erstellen einer Konzeptmappe

Entsprechend Ihrer Rückmeldungen auf der Infoveranstaltung sind die Fortbildungstermine zur Erstellung einer Konzeptmappe zeitlich geändert worden (beginnen eine Stunde später oder auf Samstag verlegt).

Nähere Informationen finden Sie hier.

....................................................................................................
Neues Verfahren der Eignungsüberprüfung und Neuerteilung der Pflegeerlaubnis nach Ablauf von 5 Jahren

In den letzten Monaten sind der Prozess und die Instrumente der Eignungsüberprüfung weiterentwickelt worden. Seit 01. August 2010 wird mit Anwärter/innen wie folgt verfahren:

  • Erstinformation im Das FamS (kurzes Clearing und Ausgabe von Unterlagen zur Vorbereitung auf das Bewerbergespräch)
  • Bewerbergespräch im Das FamS (Prüfen der Zugangsvoraussetzungen und der persönlichen Eignung)
  • Behördenabfrage durch den Pflegekinderdienst (ähnliche Funktion wie erweitertes Führungszeugnis)
  • Überprüfungsgespräch mit dem Pflegekinderdienst (bei Tagespflege im eigenen Haushalt Hausbesuch zur Überprüfung des Haushaltes und zur Festlegung der Betreuungsplatzzahl)
  • Teilnahme am und erfolgreicher Abschluss des Qualifizierungskurses (inkl. Erstellen einer Konzeptmappe)
  • bzw. bei Fachkräften (Erzieher/innen und Sozialarbeiter/innen o. Sozialpädagogen/innen) Vorlage einer Konzeptmappe

Neu ist, dass die Eignungsüberprüfung als Prozess gesehen wird, in dem alle beteiligten Stellen einen Austausch bzgl. der Eignung von Bewerber/innen mit dem Fachbereich pflegen, wenn Zweifel an der Geeignetheit einer Person bestehen.

Neu ist außerdem, dass Kinderpfleger/innen und Sozialassistent/innen nicht mehr als Quereinsteiger/innen akzeptiert werden, sondern ebenfalls den Qualifizierungskurs absolvieren müssen.

Neu ist zudem, dass alle angehenden Tagespflegepersonen eine Konzeptmappe einreichen müssen – also auch die Fachkräfte denen der Quereinstieg möglich ist.

Da das Vorlegen einer Konzeptmappe künftig von jeder Tagespflegeperson erwartet wird, sind auch die Tagespflegepersonen aus dem so genannten „Altbestand” in der Pflicht, die in den nächsten Jahren Ihre Pflegeerlaubnis erneuern möchten/müssen.

Darüber hinaus wird nach der Neuerteilung der Erlaubnis eine erfolgreiche Teilnahme an der TAS-Überprüfung zur Auflage.

Alle Informationen zu den Neuerungen bzgl. der Erlaubnis/ Berechtigung zur Kindertagespflege aus der Infoveranstaltung am 27.09.10 wurden in die Unterseite Pflegeerlaubnis eingearbeitet. Sollten Sie diesbezüglich noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiterinnen oder Ihre/n Sachbearbeiter/in im Pflegekinderdienst.

....................................................................................................
Achtung! Neue Öffnungszeiten ab 01. Mai 2010

„Das FamS” hat neue Sprech- und Öffnungszeiten:

Mo. 9:00 - 12:00 Uhr  
Di. 9:00 - 13.00 Uhr 14:00 - 18:00 Uhr
Do. 9:00 - 12:00 Uhr  
Fr. 9:00 - 12:00 Uhr  

weitere Termine nach Vereinbarung.

....................................................................................................

In der Ratssitzung der Stadt Braunschweig am 16.02.2010 wurde die Erhöhung des Entgelts auf 4,10 €/Stunde zum 01.01.2010 beschlossen.

....................................................................................................
.
Einmalige Auszahlung von UV- und
Fortbildungspauschale im Juni 2010


Im Juni 2010 wird die Stadt Braunschweig an alle Tagespflegepersonen, die zu diesem Zeitpunkt ein Tageskind/Tageskinder betreuen, mit der laufenden Entgeltzahlung folgende Pauschalen auszahlen:

• Pauschale für die Unfallversicherung 2009 in Höhe von 85,39 €
• Fortbildungspauschale in Höhe von 30,- €

Tagespflegepersonen, die im Juni keine Tageskinder betreuen und deshalb die Pauschalen nicht erhalten, möchten sich bitte bei der städtischen Entgeltstelle/Frau Vogel melden. Die Fortbildungspauschale sowie die Pauschale für die Unfallversicherung 2009 wird dann ggf. später berücksichtigt.

.....................................................................................................

„Richtlinie Investitionen Kinderbetreuung” (RIK)
Infoveranstaltung für Tagespflegepersonen
25.02.2010 von 18:30 bis 21:00 Uhr

Inhalt:
Diese Veranstaltung richtet sich an Braunschweiger Tagespflegepersonen, die zur Schaffung neuer Betreuungsplätze eine Erstattung von Investitionskosten beantragen wollen (nach der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Investitionen im Bereich der Kinderbetreuung der unter Dreijährigen – kurz RIK).
Für Tagespflegepersonen, die bereits eine Pflegeerlaubnis von 5 Plätzen haben, ist dies leider nicht mehr möglich.
Das gesamte Verfahren wird von Herrn Peters erläutert (Informationen zu Antragsfrist, Antragsformalitäten und förderungsfähigen Ausstattungsgegenständen). Frau Vaupel gibt Tipps für sinnvolle Anschaffungen.

Ort:
Das FamS - Brabandtstraße 4 und 5

Anmeldung:
Das FamS 0531/9669-400 oder info@dasfams.de Die Teilnahme ist kostenfrei.
Die Antragsfrist endet am 31.03.2010
.

....................................................................................................

Verrechnungen der Überzahlungen im November erneut verschoben!

Aufgrund eines Fehlers im Abrechnungsprogramm haben einige Tagespflegepersonen im November 2009 zu viel Entgelt erhalten. Diesen Tagespflegepersonen wurde inzwischen die Höhe der Überzahlung mitgeteilt und auch, dass diese Summe mit der Dezemberabrechnung verrechnet werden würde. Leider hat es wieder Schwierigkeiten mit dem Programm gegeben, so dass diese Verrechnung erneut verschoben werden musste. Da derzeit nicht absehbar ist, wann das Programm die Verrechnung fehlerfrei umsetzen kann, wird noch kein neuer Termin für die Verrechnung genannt. Sobald die Umsetzung erfolgt, werden Sie auf dieser Seite oder über den Emailverteiler informiert. Zusätzlich wird eine Information in der entsprechenden Monatsabrechnung enthalten sein. Für die Nachweise bei Finanzamt und Sozialversicherungsträgern über die Einkünfte im Jahr 2009 wird die Verrechnung – auch wenn sie erst im Jahr 2010 erfolgen wird – in der Jahresbescheinigung 2009 ausgewiesen werden.

....................................................................................................

Info-Veranstaltung für Tagespflegepersonen zu Änderungen und Neuerungen in der Kindertagespflege Braunschweig

Mitarbeiter/innen des Fachbereichs Kinder, Jugend und Familie und des Zentralen Familien-Service-Büros, Braunschweig informieren über die jüngsten Veränderungen in der Kindertagespflege Braunschweig sowie über anstehende Neuerungen.
Alle Tagespflegepersonen wurden eingeladen sich zu informieren und ihre Fragen zu stellen.
Die Powerpointpräsentation dieser Info-Veranstaltung finden Sie hier

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen, die auf der Veranstaltung weitergegeben wurden (inkl. Antwort auf Fragen, die im Nachhinein geklärt wurden).

Dienstag, 24.11.2009 von 19:30 – 21:00 Uhr
Ort: Gr. Sitzungssaal im Eiermarkt 4-5
Anmeldung: Bitte formlos anmelden unter Tel: 0531 / 9669400 oder info@dasfams.de

Infobrief der Stadt zum aktuellen Abrechnungsverfahren
(Stand: August 2009)