Das „Das FamS” 
Brabandtstraße 5
38100 Braunschweig

Tel. 0531-120 55 44 - 0 Fax 0531-120 55 44 - 9 info@dasfams.de


Auf dieser Seite stellen wir Fortbildungsangebote für Tagespflegepersonen vor, die uns von Fortbildungsanbietern genannt werden oder die wir in Kooperation mit Bildungsträgern anbieten. Dies ist keine ausschließliche Liste aller anerkannten Fortbildungen. Sie finden darüber hinaus weitere anerkannte Fortbildungen in den Kursprogrammen und Veranstaltungshinweisen verschiedener Anbieter und Organisationen (z.B. Haus der Familie Braunschweig gGmbH, Familienbildungsstätten, Volkshochschulen, Deutscher Kinderschutzbund, Fortbildungsprogramme der Kita-Fachberatungen in freier oder öffentlicher Trägerschaft usw.).Zudem wird die regelmäßige Teilnahme an den Arbeitsgruppen vom „Das FamS” ebenfalls als Fortbildung anerkannt.
Achtung! Zurzeit wird diese Seite bearbeitet bzw. aktualisiert. Wir bitten um ihr Verständnis, dass nicht bei allen Trägern Angebote aufgeführt sind. Sollten Sie zeitnah weitere Fortbildungsangebote in Anspruch nehmen wollen, melden Sie sich bitte im „Das FamS”.


....................................................................................................
„1. Hilfe am Kind”

Schwerpunktmäßig werden die Themen Unfälle/Verletzungen, Vergiftungen, Erkrankungen sowie Herz-Lungen-Wiederbelebung am Säugling und Kleinkind behandelt.

Referent: Thomas Matuschak (Welfenambulanz)


....................................................................................................
Beratung für Erziehende, Familien und junge Menschen (BEJ)

Erziehungsberatungsstelle, Domplatz 4
38100 Braunschweig
e-Mail: eb-domplatz@erziehungsberatung-bs.de

Erziehungsberatungsstelle, Jasperallee 44
38102 Braunschweig
e-Mail: eb-jasperallee@erziehungsberatung-bs.de

Fortbildungsangebote zu folgenden Themen:

„Spielend die Welt ergreifen”

Spielen bedeutet "im Prozess sein". Kinder werden spielend tätig, erkennen dabei die Welt und lernen sie zu verstehen. Sicherheit und Vertrauen erwächst aus einem guten Prozess. Wichtig dabei sind zum einen die erwachsenen Bezugspersonen, die durch ihr Tun Impulse zum Tätigwerden geben, zum anderen eine anregende Umgebung, die Raum lässt zum Be - bzw. Ergreifen. In ihrer Entwicklung durchlaufen Kinder verschiedene Spielstufen mit jeweils besonderen An - und Herausforderungen. Dem nach zu spüren und Verständnis und Ideen für die Begleitung kindlichen Spieles zu gewinnen soll Ziel dieses Vormittags sein.

....................................................................................................
„Regeln, Grenzen, Konsequenzen”

Brauchen Kinder das wirklich? Erziehen ohne Strafe, geht das? Welche Konsequenzen sind angemessen? - Wir beschäftigen uns mit dem Erziehungsalltag und wollen Ideen und Lösungen finden für die Fallen im täglichen Miteinander.

....................................................................................................
„Übergang Familie – Tagesmutter“

Ein guter Start für alle! Eingewöhnung für kleine Kinder. Wie kann ein guter Übergang von der Familie zur Tagesmutter gelingen? Was kann ich als Tagesmutter beitragen. - Entwicklungspsychologische Hintergründe und praktische Tipps sind Inhalt dieser Fortbildung.

....................................................................................................
„Unruhige und/ oder beunruhigte Kinder unter 6 Jahren”

Vortrag zum Umgang mit Kindern im Vorschulalter, bei denen noch kein A
ufmerksamkeitsdefizizssyndrom oder/ und eine Hyperaktivität diagnostiziert werden können, die aber aufgrund entsprechender Symptome Aufmerksamkeit und Aktivität ihrer Bezugspersonen einfordern.

....................................................................................................
Dachverband der Elterninitiativen Braunschweigs e.V.

Fortbildungen zu den Bereichen Erziehung und Psychologie im Kleinkind- und Vorschulalter sowie Beziehungsaufbau und konstruktive Zusammenarbeit mit den Kindeseltern

Der Dachverband bietet Fortbildungen für die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Elterninitiativen an und hat diese teilweise für Tagespflegepersonen geöffnet. Aktuelle Angebote können auf der Homepage www.dachverband-braunschweig.de unter Aktuelles eingesehen werden. Auskünfte zur Teilnahme an bestehenden oder geplanten Angeboten gibt Frau Müller-Kerst.

Ansprechpartnerin für Fortbildungsangebote und Anmeldung:
Frau Müller-Kerst
Mi. 9.00 – 13.00 Uhr
Tel.: 0531 – 340 591, Fax, 0531 - 341 270
e-Mail: dachverbandbs@t-online.de


....................................................................................................
Deutsches Rotes Kreuz (DRK),
Kreisverband Braunschweig - Salzgitter e.V.


Das Deutsche Rote Kreuz, Kreisverband Braunschweig – Salzgitter e.V. führt in Kooperation mit der Stadt Braunschweig aus Mitteln des Landesprogramms „Familie mit Zukunft“ ein Modellprojekt zur TAS-Qualitätsentwicklung in Braunschweig durch. In diesem Rahmen können sich so genannte Tagesmütter einer Beobachtung durch geschulte Beobachterinnen unterziehen. Anhand eines Fragebogens schätzen die Tagespflegepersonen zunächst selbst die Qualität ihrer Ausstattung und ihrer Bildungs- und Erziehungsarbeit ein. Nach einer mehrstündigen Beobachtung erhalten sie dann ein differenziertes Feedback von der Beobachterin und bei guten Resultaten ein Zertifikat. Teilnehmerinnen an dem Modell TAS-Qualitätsentwicklung und weitere Interessierte können sich durch Seminare auf die Beobachtung vorbereiten oder sich nachträglich zu den Schwerpunkten schulen.

Die Teilnahme an diesen Seminaren erfüllt nicht die jährliche Fortbildungspflicht.

TAS-Seminar Teil 1 „Wie schaffe ich förderliche Rahmenbedingungen in meiner Tagespflege?”

TAS-Seminar Teil 2 „Hinweise zu guter Bildungs- und Erziehungsarbeit”

.....................................................................................................
Diakonisches Werk der Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig e.V.

Fortbildungen zu den Themen Entwicklung, allgemeine und religiöse Bildung und Erziehung von Kindern im Alter von 0-6 Jahren

Das Diakonische Werk bietet sehr viele und vielseitige Fortbildungen im Bereich Pädagogik und Entwicklungsförderung für seine Mitarbeiterinnen in den Kindertagesstätten an. Diese Fortbildungen wurden größtenteils für Tagespflegepersonen geöffnet. Leider bestehen für einige Angebote bereits längere Wartelisten. Wenn Sie Interesse an einer Fortbildung haben, die schon ausgebucht ist, lassen Sie sich bitte auf eine Wartliste setzen, u. U. wird bei sehr großer Nachfrage ein weiterer Termin mit dieser Fortbildung angeboten oder Sie werden im nächsten Jahr bevorzugt berücksichtigt. Auskünfte hierzu erteilt Ihnen Frau Engler s.u.

Das ausführliche Jahresprogramm finden Sie hier oder direkt beim Diakonischen Werk.

Dieses Jahresprogramm ist ein Dokument mit 278 Seiten.

  • ab Seite 8 finden Sie ein thematisches Verzeichnisder einzelnen Veranstaltungen nach Terminangabe
  • ab Seite 194 finden Sie die Fortbildungen für die Arbeit mit Kindern unter 6 Jahren

Bitte vergleichen Sie die Inhalte der Angebote mit den Schwerpunkten für anerkannte Fortbildungen – nicht jede Fortbildung wird anerkannt (z.B. Rückenschule für Erzieherinnen nicht). Im Zweifelsfall erkundigen Sie sich bitte im „Das FamS”.


Ansprechpartnerin für die Fortbildungen bzw. Anmeldungen:
Frau Engler
Mo.-Do. 9.00 – 16.00 Uhr und Fr. 9.00 – 15.00 Uhr
Tel: 0531 – 3703 211
e-Mail: kitasek@diakonie-braunschweig.de

Anmeldungen müssen schriftlich erfolgen – ein entsprechendes Formular finden Sie hier

.....................................................................................................
Haus der Familie Braunschweig g GmbH

Das Haus der Familie bietet:

  • Seminare & Vorträge zur kindlichen Entwicklung,
    zu Erziehungsfragen und Erziehungskonzepten
  • Elterntrainings
  • Seminare zu Bildung, Musik & Kunst, Naturwissenschaft, Medienerziehung und Spielpädagogik
  • Kurse zu den Themen Ernährung, Gesundheit,
    Entspannung und Freizeit mit Kindern
  • Informationsveranstaltungen zu Familienthemen
  • Workshops zu Kommunikation, Beziehungs- und Familiendynamik
  • Seminare zur Konfliktlösung
  • und auf Wunsch, maßgeschneiderte Angebote nach Ihren Bedürfnissen


Fortbildungsangebote zu folgenden Themen:

„Siegen ohne zu kämpfen”

NLP und GfK als gelungenes Kommunikationsmodell in der Familie
Praxisorientierter Kommunikationsworkshop auf der Grundlage des neurolinguistischen Programmierens (NLP) und der Gewaltfreien Kommunikation (GfK)

„Fit for Familiy

Gordon Familientraining
• Wie führen wir gute Gespräche?
• Aktives Zuhören
• Regeln aufstellen und einhalten
• Konflikte lösen ohne Verlierer
Präventives Trainingsprogramm für ein zufriedenes Zusammenleben in Familie und Tagesbetreuung

„999 mal ›MAMA‹”

Wie Kinder auf sich aufmerksam machen
Aufmerksamkeit bewusst eingesetzt als Möglichkeit zur positiven Erziehung und Vermeidung von „Erziehungsfallen“

„Kinder brauchen Grenzen”

Informationen und Tipps u.a. zum Aufstellen und Einhalten sinnvoller Regeln

„Jungenerziehung als Herausforderung

Wie erziehen wir die Männer von morgen?
• Unterschiedlichkeit von Jungen und Mädchen
• Bedürfnisse von Jungen
• Eigenschaften, die wir bestärken möchten
• Jungen bestärken und lenken

Kursnummer: HG 35 45
Referentin: Frau Dr. Yvonne Kessemeier (Dipl.-Psychologin, Triple-P-Trainerin)
Datum: am Montag, 19. Januar 2009, 20:00 – 22:00 Uhr
Kosten: 12 €
Ort: Haus der Familie, Kaiserstr. 48, 1. Stock, Blauer Raum

„Nein aus Liebe – Klare Eltern, starke Kinder

Vortrag und Seminar zur Pädagogik von Jesper Juul
Jesper Juul hat einen auf Dialog basierenden Ansatz zur Führung in der Familie entwickelt. Er ist Autor zahlreicher Bücher über Familie und Erziehung. Im Vortrag und im Seminar geht es um Nein-Sagen-Lernen, persönliche Grenzen ziehen, gesunde Konflikte und Übernahme von erzieherischer Verantwortung.

Vortrag:
Kursnummer: HG 36 46
Referentin: Frau Marianne Troost, Frau Christine Ordnung („familiylab”-Beraterinnen)
Datum: am Freitag, 6. Februar 2009, 19:30 – 21:30 Uhr
Kosten: 10 €
Ort: Haus der Familie, Kaiserstr. 48, 1. Stock, Blauer Raum

Seminar:
Kursnummer: HG 37 46
Referentin: Frau Marianne Troost, Frau Christine Ordnung („familiylab”-Beraterinnen)
Datum: am Samstag, 7. Februar 2009, 10.00 – 18.00 Uhr
Kosten: 56 €
Ort: Haus der Familie, Kaiserstr. 48, 1. Stock, Blauer Raum

„Wege aus der Brüllfalle

Film und Gespräch
• Sich Durchsetzen lernen ohne brüllen und androhen von Strafen
• Kinder respektvoll behandeln
• Lösungen finden für die Herausforderungen im Erziehungsalltag
Nach einem humorvollen Film gibt es die Möglichkeit zu Diskussion.

„Was macht Kinder glücklich?

Positive Erziehungsstrategien für mehr Selbstbewusstsein
Ein Vortrag über Unterstützung für Kinder, ihre Bedürfnisse auszudrücken und Probleme zunehmend selbstständig zu lösen.


„Geschwisterrivalität - Sie lieben und sie streiten sich”

Vortag mit Diskussion
• Warum streiten Geschwister?
• Lernmöglichkeiten im Streit für Kinder
• Positive Beeinflussung des Familienklimas
• Kinder im Streit unterstützen

„Hausaufgaben – Kinder angemessen unterstützen”

Workshop mit praktischen Übungen
Förderung eines angemessenen Arbeitsverhaltens bei Kindern, Disziplin und Ausgleich zum Lernen

„Aufmerksamkeit, Aufmerksamkeitsstörung und Lernen

Ursachen und Merkmale von Aufmerksamkeitsstörungen, Auswirkungen, Zusammenhänge und Hilfen

„Entwicklungsstörungen und Schulschwierigkeiten

Für Erziehende von Kindern im Grundschulalter
Symptome von Entwicklungsstörungen, Förder- und Therapiemöglichkeiten

Kursnummer: HG 57 45
Referentin: Herr Dr. Klaus Heimann
(Dipl.-Psychologe, Psych. Psychotherapeut)
Datum: ab Mittwoch, 28. Januar 2009,2 x, 19.30– 21:30 Uhr
Kosten: 18 €
Ort: Haus der Familie, Kaiserstr. 48, 1. Stock, Blauer Raum

„Burn-out kommt schleichend

Vortrag über Wege aus der Falle von steigender Belastung, Müdigkeit und schwindender Lebensfreude durch heilsame Haltungen und praktische Entspannungsübungen

„Damit Veränderung gelingt

Wie nehme ich mein Leben in die eigene Hand? Ziele formulieren, Handlungsschritte planen, Veränderungen herbeiführen

Work-Life-Balance mit NLP für Frauen:
Wege aus dem „Hamsterrad
Entwicklung von Strategien zur besseren Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf mithilfe des neurolinguistischen Programmierens (NLP)

Kursnummer: HG 20 45
Referentin: Frau Barbara Knuth (Yoga-Lehrerin, NLP-Lehrtrainerin)
Datum: ab Dienstag, 13. Januar 2009, 3 x, 19:00 – 21.30 Uhr
Kosten: 45 €
Ort: Haus der Familie, Kaiserstr. 48, 1. Stock, Blauer Raum

„Hakuna Matata

Den Blick neu ausrichten
Mit „Hakuna Matata” (afrik. für „kein Problem”) zu mehr Energie und Lebensfreude durch Wege zur Problemlösung und innerer Neuorientierung

Kursnummer: HG 21 45
Referentin: Frau Jutta Berg
(Dipl.-Sozialpädagogin, Tanztherapeutin, Coach)
Datum: am Samstag 17. und Sonntag, 18. Januar 2009, Samstag 10-16 Uhr, Sonntag 10.00 bis 14.00 Uhr
Kosten: 50 €
Ort: Haus der Familie, Kaiserstr. 48, 1. Stock, Blauer Raum


„Gesund ernährt von Klein auf an”

Informationen über kindgerechte Ernährung in jedem Alter, ein Blick auf die Produktpaletten der Supermärkte sowie Anregungen zum eigenständigen Zubereiten von Mahlzeiten.

Außerdem finden im Haus der Familie regelmäßig Pädagogische Grundqualifizierungen für die Kindertagespflege nach dem Curriculum des Deutschen Jugendinstitutes mit 160 Unterrichtsstunden statt. Bitte erkundigen sie sich nach den aktuellen Terminen im „Das FamS” oder im Haus der Familie 0531 - 2412 500.

Anmeldungen für alle Angebote tätigen Sie bitte unter Angabe der Kursnummer im Kundencenter – Haus der Familie und Volkshochschule
Alte Waage 15, 38100 Braunschweig

Mo./ Mi./ Do. 9.00-15.00 Uhr
Di. 9.00-18.00 Uhr
Fr. 9.00-13.00 Uhr
Tel.: 0531 – 2412 – 0

oder per Fax: 0531 – 2412 – 524
oder via Internet: Seite www.hdf-braunschweig.de aufrufen, entsprechenden Kurs auswählen und von der Seite der Kursbeschreibung aus „sichere Anmeldung“ anklicken, ausfüllen und absenden.